Sonntag, 13. Juni 2010

Handlungsanleitung


Oft sind Lehrer mit dem Problem "Mobbing/Bullying" und "Cyber-Bullying" überfordert, oder erkennen das Problem nicht. Die Stadt Bremen hat eine "Handlungsanleitung für Lehrer zu Mobbing und Cyberbullying" herausgegeben, die man sich auf Mobbing-Web anschauen und herunterladen kann.

Die Broschüre soll für das Problem Mobbing unter Schülern sensibilisieren und rechtliche Möglichkeiten und Wege aus der Gewaltspirale aufzeigen. "Bullying hat schwere Folgen für die Opfer, deshalb müssen die Lehrer handeln" sagt der Psychologie-Professor Herbert Scheithauer von der Freien Universität Berlin.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Ich bin wirklich begeistert. Ich war erst skeptisch, da ich selbst Lehramt studiere und schon einige Seminare zu dem Thema hatte und auch ein Schulprojekt dazu gemacht habe. Es fällt als Lehrer wirklich schwer Mobbing zu erkennen, da zwischen Lehrer und Schüler ein Gefälle herrscht und die Lehrkraft ja meist mehreren Klassen Unterricht erteilt. Aber es ist schön zu sehen, dass die Länder immer mehr dieses Thema in Angriff nehmen. Vieles was ich in den letzten Monaten zum Thema "Mobbing" erarbeitet habe, taucht in dieser Anleitung auf. Der Aufbau ist nachvollziehbar und verständlich. Mal schauen wann die nächsten Bundesländer nachziehen.

    AntwortenLöschen
  2. @ Irias: Wenn die Lehrer schon etwas tun sollen, dann brauchen sie auch eine Hilfestellung, nicht wahr? ;-)

    AntwortenLöschen

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Vielen Dank!