Dienstag, 23. Oktober 2012

Amanda Todd - gemobbt bis in den Selbstmord


"Jeden Tag denke ich, warum bin ich noch da?"

"Ich habe niemanden. Ich brauche jemanden" 

steht mit schwarzem Stift auf kleinen Zetteln geschrieben.

Die 15 Jahre alte Amanda Todd aus einem kleinen Ort in British Columbia (Kanada) hat Anfang September 2012 einen Hilferuf in Videoform bei YouTube hochgeladen. Zettel für Zettel erzählt sie von Mobbingattacken, die sowohl über das Internet als auch in der Schule stattfanden. Sie berichtet von Hänseleien, Beleidigungen, Schlägen, Einsamkeit und Verzweiflung. Bis sie es einfach nicht mehr aushielt.

In dem Video beschreibt sie, wie ein Unbekannter sie jahrelang über das Internet terrorisiert. Er überredete sie zu einem Webcamgespräch und bat sie mehr von sich zu zeigen. Völlig unbedarft schickt sie ihm Nacktbilder von sich per Email. Mit diesen Bildern erpresste er Amanda und schickte sie an das gesamte Umfeld des Mädchens.
Amanda verlässt nicht mehr das Haus, Freunde wenden sich von ihr ab, sie flüchtet sich in Alkohol und Drogen, hat Depressionen und Panikattacken. Die Schule wechselt sie mehrfach, kann aber kein neues soziales Umfeld aufbauen, die Mobbingattacken und Hass-Tiraden von Mitschülern gehen weiter. Sie beginnt sich zu ritzen, ein Selbstmordversuch mit Bleichmittel scheitert. Daraufhin schicken ihr Mitschüler Bilder von Bleichmittelflaschen und terrorisierten sie weiter. Der zweite Versuch am 10. Oktober 2012 gelingt. Amanda Todd ist tot.


Aber die Internetgemeinde hat nicht wirklich dazugelernt, denn es kursieren diverse Bilder im Netz, auf denen so getan wird, als würde man eine Flasche Bleichmittel trinken. Sprüche wie "Bin ich jetzt Amanda Todd?" gibt es gleich dazu. Auch gefakte Bleichmittelwerbung mit ihrem Foto sind im Netz zu finden. Traurig!

Solche Kommentare machen mich fassungslos. Man muss sich vor Augen halten, dass Amanda erst 13 Jahre alt gewesen ist, als sie die Bilder verschickt hat. ein naives junges Mädchen also!

Kommentare:

  1. Wie schrecklich. Ich weiß gar nicht was ich dazu schreiben soll. Einfach nur furchtbar. Traurige Welt in der so etwas passieren kann.....

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich auch total grausam :( ich weiß gar nicht wie man jemandem so etwas antun kann... Ich hoffe, dass durch solche Blogeinträge vielleicht manche zum Denken angeregt werden oder wenigstens auf sowas aufmerksam gemacht werden!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Oh mein Gott wie schrecklich! Ich frage mich immer wie wenig Mensch man sein kann, einem jungen Mädchen das Leben so unlebenswert zu machen! Wie soll unsere Gesellschaft mal werden wenn es jetzt schon nurnoch darum geht wer das beste Handy und das größte Ansehen hat! In solchen Momenten Wünsche ich mir wirklich ich wäre in einer Zeit geboren, in der man von noch von klein auf gelernt hat das zu schätzen was man hat, andere zu akzeptieren und dankbar zu sein!

    AntwortenLöschen
  4. ich finde es unfassbar, dass menschen so schlimm sein können. ich habe als kind auch einiges ertragen müssen. aber dagegen ist das waisenknäblich ...

    AntwortenLöschen
  5. Einfach nur pervers was einem menschen angetan werden kann. Wenn ich könnte, würde ich das Mädel einfach nur in den Arm nehmen. Scheiß kranke Menschen auf dieser Welt.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin wirklich geschockt. Es ist unfassbar was manche Menschen anderen antun und nicht mal verstehen was passiert. Mir fehlen die Worte...

    AntwortenLöschen
  7. Eine kranke Gesellschaft, kann nichts gesundes hervorbringen. Ausnahmen bestätigen die Regel. Nur die, sind seltener als bunte Hunde.

    AntwortenLöschen
  8. OMG!?? Ich bin gerade ehrlich schockiert. :-/

    AntwortenLöschen
  9. das ist richtig mies! wie können menschen nur sein?! wenn ich das gewusst hätte ich wäre für sie da gewesen! :(

    AntwortenLöschen
  10. Leider nicht der erste Fall dieser Art :( ich frage mich was sich manche dabei denken nach ihrem Selbstmord solche Dinge zu posten. Sind das überhaupt Menschen, die sowas tun. Sowas macht mich einfach nur fassungslos und lässt mich den Glauben an Menschlichkeit verlieren. Das Mädchen muss wohl jahrelang depressiv gewesen sein und allein mit der Sache gewesen sein. Manchmal fragt man sich echt was sich solche Leute dabei denken, wenn sie sie noch mehr fertig gemacht haben. R.I.P. Amanda Todd. mehr gibts wohl dazu nicht zu sagen -.-

    AntwortenLöschen
  11. ...ich weiß nichts zu sagen...:-(

    AntwortenLöschen
  12. Ich verstehe diese Welt nicht !
    Nacktbilder zu schicken ist zwar nicht gut ,aber sie hat dieser Person vertraut !
    Und diese Person hat es Missbraucht.
    Wenn ich sowas lese, fallen mir die Tränen.
    Mobbing macht einem auch nicht besser.
    Jeder Mensch macht mal Fehler!
    Ich wünschte sie wär noch hier !
    Hoffe ihr geht es gut dort gut wo sie jetzt ist !
    Meine Freundin erlebt im Moment das gleiche (aber keine Nackfotos sondern nur im Bh), aber ich stehe hinter ihr !
    Egal ob andere sie mobben.
    Sie weint jeden Tag & geht nicht mehr in die Schule, aber ich besuche sie, so oft ich kann .
    Und sie hat mir versprochen sie tut sich nichts.
    Sorry musste es einfach mal sagen.
    Amanda wir werden dich nicht vergessen. R.I.P Amanda :(( Immer in unserem Herzen !

    AntwortenLöschen
  13. hey leute zuerst einmal: klar ist es traurig, dass menschen zu so etwas faehig sind.. aber warum verdammt noch mal wird dabei amanda todd so herausgehoben??? jeden tag sterben menschen, die sich lieber in den suizid fluechten , da sie gemobbt werden wegen ihres aussehens.. niemand interessiert sich dafuer.. und amanda todd.. nur weil sie huebsch ist?? jeder redet von ihr, jeder verschweigt all die anderen opfer...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Niemand verschweigt die anderen Opfer. Doch so oder so muss man auf das Thema aufmerksam machen! Dass sie kein Einzelfall ist sollte man wohl wissen. Traurig genug. Sie steht einfach für alle die so etwas durchmachen und die täglich Schlimmes erleiden müssen!

      Löschen
    2. und doch sind es dieselben leute die amanda damals wissentlich in den tod getrieben haben , die jetzt, als beispiel, communitys fuer sie in fb erstellen..traurig wie falsch die menschheit geworden ist..

      Löschen
    3. Amanda wollte ja selber darauf aufmerksam machen, Videos gepostet und so weiter, die meisten anderen Opfer sterben still für sich, deswegen wird das nicht so herausgehoben, weil es häufig auch unklar ist, ob der Grund für den Suizid nun wirklich das Mobbing war, dennoch ist es in diesem Fall offensichtlich und muss herausgehoben werden... Es geht nicht darum, dass sie Hübsch ist. Sie hat um Hilfe gebeten und wurde dafür auch noch im Endeffekt gemobbt von wegen "haha du musst dir Freunde erbetteln, keiner mag dich" usw.
      Ich persönlich finde es auch unglaublich schrecklich was Leute nach ihrem Tod immer noch über sie schreiben und memmes machen, von wegen "Ich geh mal kurz meinen Bleichmittel-Martini trinken" etc... Es ist grauenhaft wie grausam Leute auch nach dem Tod sein können... Und wegen dem in den Tod treiben und dann communitys erstellen: Glaubst du nicht, dass diese Leute es vielleicht jetzt sehr bereuen und doch noch etwas gutes machen wollen? Vielleicht hat es nichts mehr mit der Falschheit zu tun, sondern mit dem Gefühl der Reue, weil sie verstehen, dass sie der Grund für dieses schreckliche Schicksal sind und damit versuchen ihre schlimme Sünde gut zu beten...

      Löschen
    4. Ja, genau sie wird hervor gehoben, weil sie hübsch ist:D. Sie ist gewiss kein Einzelfall (,) doch sie hat ein Video über ihre Geschichte gemacht(,) und damit aufmerksam gemacht wie furchbar die Menschheit teilweise ist!

      Löschen
  14. so etwas ist mobbing, genau!
    und ich finde es verhöhnt echte opfer, wenn man sich als bloggerin als mobbing-opfer bezeichnet, wenn anderen personen mal der neuste lippenstift oder nagellack nicht gefällt, den man zeigt.
    ich finde viele sind viel zu schnell mit dem begriff mobbing und wissen gar nicht, was sich wirklich dahinter verbirgt. das wertet wahre opfer und ihr leid ab.

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde es einfach nur erbärmlich von euch **** so ein wunderhüpsches mädchen du mobben und fertig zu machen. Amanda Todd war ein guter mensch du idiot hast ihr vertrauen ausgenutzt und sie erpresst wie dumm muss man eigendlich sein-.-!?.. Ich wünschte du wärst noch hier amanda ich hätte dich so gerne kennengekernt und ich wär immer auf deiner seite gewesen und deine freundinn :( wir vermissen dich! ich hoffe dir geht es gut da wo du jetzt bist:(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass Du nur einen schlechten Translator verwendet hast und die Mobber damit ansprichst. Denn dann kann ich Dir nur zustimmen!

      Löschen
    2. Nein leider meinen die es wirklich ernst. Es ist eben so, das Mobbing erst dann erkannt wird, wenn es richtig Krass und Brutal, sowie Pervers und Abartig wird. Das alles, aber wirklich auch alles irgend wo ganz "Harmlos" (Was ist aber schon Harmlos) beginnt, können sie nicht erkennen. LEIDER.
      Es beginnt vielleicht damit das man als Junge langen Unterhosen oder gar Strumpfhosen an hat, man als Junge statt der Surf Short einen Badeslip zum baden anzieht. Man als Junge die falsche Hosen oder Hemdfarbe besitzt und diese auch Cool findet. Bei Mädchen ist das ja nicht viel anders. Wie nicht Geschminkt, Jeans und auch noch ein Hemd welches nicht die pralle Oberweite allen Jungen und auch Männern Präsentiert.
      Man ist schnell das Opfer von kleinen Mobbing Attacken. Was eben keiner aber so wahr haben will. Es ist doch alles nur ein Harmloses Spiel und sowieso nicht wirklich Ernst gemeint und ein wenig Dickere Haut sollte doch jeder haben. Hat aber nicht jeder und schon haben die Hetzer, welche immer hinter Mobbern stehen, ihr Ziel erreicht.

      Löschen
  16. einfach nur schrecklich diese welt

    AntwortenLöschen
  17. FÜRCHTBAR!!!!!
    Das Mobbing kann auch heimlich und langsam vorkommen, ohne dass jemand es merkt. Ich wurde selbst ebenfalls in der Schule gemobbt. Zum Glück war nicht so schlimm in Vergleich zum schrecklichen Fall von Amanda Todd aber ich war wirklich jahrelang depressiv und ängstlich.
    Und was ist mit den Eltern dieses Kindes? Haben sie nichts getan? Meine Eltern waren immer dabei, mich zu unterstützen und irgendwie hatte ich jemanden. In solchen Fälle ist die Familie extrem wichtig... sonst kannst du echt glauben, dass du es verdient hast...
    Nun bin ich 20 und seit ich die Uni angefanden habe, geht´s mir 1000mal besser... ich habe jetzt Freunde... nur leide ich immer noch an einer Angststörung und das ändert sich nicht...
    Wenn ihr Opfer seid oder kennt ihr jemanden, der gemobbt wird... Mir hat damals im Internet diese Tests geholfen: Depression Test ; Angst-Test
    Ich habe das Video geschaut und hab Gänsehaut bekommen... echt grausam
    Miranda K.

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde es immer wieder erschreckend wie sofort die Schuld bei den Opfern gesucht wird... Klar, es war nicht grade das beste solche Fotos zu verschicken, aber man ist in dem Alter noch so leicht zu beeinflussen. Und das die Mitschüler auch noch Fotos von Bleichmittel verschickten ist echt das schlimmste. Und das das Mädchen nach so vielen eindeutigen Hilferufen nicht gehört wurde zeigt nur wieder wie ignorant diese ganze Welt ist.
    Vielen dank an diese Seite, ich hätte ohne sie nie von einigen dieser Lebensgeschichten erfahren.

    AntwortenLöschen
  19. Die Leute, die sie in den suizid getrieben haben waren waren gleich alt wie sie. Es macht mir angst, dass 14 oder 15 jährige so grausam sein können. das macht mir ernsthaft angst... ich kann das einfach nicht verstehen, dass leute so weit gehen. nicht nur amanda todds fall. allgemein bekomme ich immer angst wenn ich von solchen schlimmen fällen höre, dass mich auch mal so etwas betreffen könnte. denn oft liegt es gar nicht so sehr an dem was man tut. es kann sein dass ein parr leute jemanden quälen wollen, und der bietet sich als opfer an. das erinnert leider sehr an die foltermethoden vom mittelalter, ... nur auf eine andere art :°((

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde das furchtbar. Meine Freunde und ich setzen uns in unserer Klasse ein das es kein Mobbing mehr gibt. WER DAS LIEST BITTE MACHT DAS AUCH DANN KLANN SO WAS NICHT MEHR PASSIEREN

    AntwortenLöschen
  21. Ich verstehe nicht wie manche Menschen sie immer noch fertig machen können obwohl sie schon tot ist.
    Sie hat meinen vollen Respekt. Sich umzubringen ist nicht schwach! Nur wenige Leute sind Stark genug um das zu tun!!!
    Ich wünschte ich hätte die Chance gehabt für sie da zu sein.
    Solche Menschen haben es einfach nicht verdient so behandelt zu werden.
    Sie hat meinen vollen Respekt!
    Andererseits kann sie sich glücklich schätzen, dass sie aus dieser Welt verschwunden ist. Denn unsere Welt wird jedes Jahr grausamer! Die Jugendlichen von heute haben keinerlei Respekt mehr. Nicht mal die Grundschüler.
    Ich wollte schon oft aufgeben, aber ich hatte zu viel Angst.

    Ich wünschte ich hätte mich damals einfach Mittags an Amandas Tisch setzen können. Ich hätte ihr so gerne zur Seite gestanden!

    AntwortenLöschen
  22. Diese gehirnamputierten Vollpfosten müßte man auf genau dieselbe Art und Weise fertig machen, wie sie es mit der armen Amanda gemacht haben, damit sie am eigenen Leib erfahren, was sie getan haben.
    Auch wenn es Jugendliche sind, sollten sie so weit denken können, um sich der Tragweite ihres Handelns bewußt zu sein.

    AntwortenLöschen
  23. Wie kann man jemanden so weit treiben?? Arme Amanda... ja, sie hat einen Fehler gemacht, und?? Jedem kann so etwas passieren. Jeder, der so beschränkt war sie zu mobben, ist so dumm gewesen, das ihm oder ihr das glatt zweimal passiert wäre, was ihr bei ihrem Webcamerlebnis passiert ist.
    Und jetzt noch? Sie ist tot, verdammt, wie kann man sagen, das ist EGAL?? Das war jemand der genauso geatmet und gelebt hat wie "pincess layla"!! An alle Mobber auf der Welt: Ich kann nicht ausdrücken, wie sehr ich euch hasse!! Jeder macht mal einen Scherz über einen anderen, hab ich auch schon, aber sowas ist pure Dummheit. Nein, es ist schlimmer, als Dummheit. Durch Dummheit bringt man andere zum Lachen, durch soetwas beendet man ein Leben. Dafür gibt es kein Wort...
    Durch diesen Tod, sollten die Menschen etwas lernen. Aber... nein. Die meisten machen weiter, verschandeln sie noch jetzt und ihr Andenken. An diejenigen: Ihr solltet euch verdammt noch mal so schämen, dass ihr nie wieder in den Spiegel gucken könnt und euch selbst in die Psychatrie wegen Selbsthass einweist.

    AntwortenLöschen
  24. Für Mich ist Mobbing mit Mord Gleichzusetzen, wir alle sollten gegen Mobbing etwas unternehmen, mit nur ach das ist aber Traurig wird niemandem geholfen, wir könnten zum Beispiel Gegen Mobbing Videos bei Portalen Hochladen.
    Nicht Worte Zählen sondern TATEN.
    Danke...

    AntwortenLöschen

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Vielen Dank!